Suchy Thomas schraeg

LM d. F. Jürgen Kölly

Atemschutzbeauftragter

atemschutz.gif

 

Der Atemschutz ist ein wesentlicher Bestandteil des Feuerwehrwesens. Die Einsatzkräfte werden oft von Atemgefahren (Sauerstoffmangel, atemschädliche Substanzen) bedroht, die besondere Schutzmaßnahmen erfordern. Die gesundheitliche Eignung, entsprechende Ausbildung der Atemschutzgeräteträger, gewissenhafte Pflege und Wartung sowie eine vernünftige Lagerhaltung von Geräten sind Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz von Atemschutzgeräten. Die FF Thondorf ist deshalb stets bemüht, für den Atemschutzeinsatz die erforderlichen Präventivmaßnahmen zu setzen. Ein wichtiger Faktor ist die gesundheitliche Tauglichkeit der Atemschutzgeräteträger, welche regelmäßig überprüft wird. Neben Ausbildung und Gesundheitszustand sind aber auch realitätsnahe Übungen wichtige Grundlagen für erfolgreiche Atemschutzeinsätze.

An Geräten stehen zur Verfügung:

    • 6 schwere Atemschutzüberdruckgeräte
    • 15 Pressluftflaschen (6 Liter, 300 bar),
    • 12 Atemschutzmasken für den schweren
    • sowie 3 Universalmasken für den leichten Atemschutz

 

Fachdienst_Atemschutz.jpg Atemschutz.jpg

 


  

Suchen

Nächste Termine

07.10.2022, 18.00 Uhr
Monatsübung

Letzte Einsätze

Wohnhausbrand
01.09.2022 um 10:53 Uhr
Elektrogerät löste ...
Einsatzfoto Elektrogerät löste ...
Unwettereinsatz
18.08.2022 um 17:30 Uhr
Schaden am Dach nach Sturm
Baumbergung
04.08.2022 um 19:54 Uhr
Baum auf Gartenhütte ...
Einsatzfoto Baum auf Gartenhütte ...