eiko_icon 9 Stunden Dauereinsatz nach Unwetter für die FF Thondorf


Unwettereinsatz
Einsatzort Details

Datum 30.07.2021
Alarmierungszeit 20:01 Uhr
Alarmierungsart Sirene, Pager, SMS
eingesetzte Kräfte

FF Thondorf
Fahrzeugaufgebot   TLFA-2000/200 Thondorf  LFBA Thondorf  MTFA Thondorf
Unwettereinsatz

Einsatzbericht

Bereits am frühen Abend des 30.07.2021 zog ein Unwetter über den Bezirk Graz und Graz Umgebung und forderte die Einsatzkräfte. Kurze Zeit später ging erneut ein heftiges und langanhaltendes Unwetter mit Sturm Hagel und Schauer über die Stadt Graz nieder. Um 20:01 Uhr wurde auf Grund der zahlreichen Notrufe von der Berufsfeuerwehr Graz Unterstützung angefordert. Alarmierte Löschzüge aus dem Bereich Graz Umgebung, darunter das LFB-A Thondorf mit 8 Kameraden, machten sich daraufhin auf den Weg zur Hauptfeuerwache am Lendplatz, um dort von der Einsatzleitzentrale Adressen entgegen zu nehmen bei denen es darum ging umgestürzte Bäume zu entfernen und Keller auszupumpen. Ein Baum riss eine Stromleitung nieder, ein anderer stürzte auf eine Garage. Bei noch teils heftigen Regen waren die Kameraden der FF Thondorf bei den Aufräumungsarbeiten gefordert und durften dabei ihre eigene Sicherheit nicht außer Acht lassen. Eine Einsatzadresse führte zu einem Mehrparteienhaus, bei dem die Wassermassen von außen über die Fenster eindrangen und den Keller 1,30m unter Wasser setzte. Alleine diese Einsatzadresse forderte die Kameraden über 4 Stunden. In dieser Zeit kamen weitere Betroffene in der Umgebung auf uns zu und baten um Hilfe. So wurden kurzerhand bei einer Pizzeria und einem Chinarestaurant die Keller ausgepumpt und die Eigentümer zeigten sich sichtlich dankbar und erleichtert. So auch ein älteres Ehepaar deren Keller ebenfalls überflutet wurde. Während die eine Mannschaft noch in Graz bei den Aufräumungsarbeiten beschäftigt waren, drohte im eigenen Einsatzgebiet Hochwasser durch drohendes Überlaufen des Raaba bzw. Grambachbaches. Die Pegelmessstände wurden stetig kontrolliert und Objekte mit Sandsäcken geschützt. Glücklicherweise konnte mit dem errichteten Hochwasserschutz ein überlaufen verhindert werden, trotzdem war die Lage angespannt. Da bereits neuerliche Unwetter prognostiziert wurden, kontrollierte die FF Thondorf am Morgen des nächsten Tages den Bereich entlang des Raababaches auf Verklausungen und beseitigte mehrere Bäume und Treibholz. Neben der Einsatzbereitschaft im eigenen Löschbereich standen die Kameraden bei der Unterstützung in Graz 9 Stunden im Dauereinsatz! 

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

Suchen

Nächste Termine

No events

Letzte Einsätze

Facebook