001Der 18.09.2020 war ein besonderer Tag für die FF Thondorf. HBI a.D. Willibald Kölly wurde in der Aula der alten Universität Graz im Beisein seiner Familie, HBI Gernot Nahler und OBI Thomas Gollner das „silberne Verdienstzeichen der Republik Österreich“ feierlich verliehen.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, welcher mit der Überreichung des silbernen Verdienstzeichens der Republik Österreich betraut wurde, hob in der Laudatio einige Highlights hervor.

Beginnend damit, dass HBI a.D. Willibald Kölly bald ein halbes Jahrhundert Mitglied der FF Thondorf ist und durch seinen unermüdlichen Einsatz und seinem Fachwissen mit verschiedenen Funktionen, bis hin zum Feuerwehrkommandanten der FF Thondorf betraut wurde. Erwähnenswert ist dabei, dass HBI Kölly bereits in den 70 er Jahren beim ersten Bau des Feuerwehrhauses federführend tätig war. Bei einem weiteren Umbau in den 90 Jahren ebenso.

Die Namensgebung des Vorplatzes der FF Thondorf in „Florianiplatz“ sowie eine Mehrfacherstellung der Chronik der FF Thondorf wurden neben den vielen Fahrzeug und Gerätebeschaffungen, wobei das Feuerwehrrettungsboot besonders hervorgehoben wurde, ebenso gewürdigt.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer bedankte sich im Namen der Republik Österreich bei HBI a.D. Willibald Kölly für sein Wirken und überreichte ihm das „silberne Verdienstzeichen der Republik Österreich“.

 

HBI a. D. Kölly Willibald sen. trat am 01. Jänner 1971 der Freiwilligen Feuerwehr Thondorf bei.
Bald erkannte man seine Fähigkeiten im Bereich des Feuerwehrwesens und so wurde er am 1. Jänner 1978 zum Löschmeister befördert und in den Ausschuss der FF Thondorf entsandt.

Aufgrund seines großen Wissens und seines unermüdlichen Einsatzes wurde HBI a. D. Kölly Willibald sen. 2002 von der Wahlversammlung zum Kommandanten der FF Thondorf gewählt. 

Diese Funktion übte er, bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden am 25.10.2015, mit großer Freude und viel Engagement aus.

Neben zahlreichen Lehrgangsbesuchen an der FWZS Lebring konnte er auch viele Auszeichnungen und Leistungsabzeichen im Rahmen seiner langjährigen Feuerwehrmitgliedschaft erreichen. Dazu zählen: Verdienstzeichen d. LFV 1. Stufe, steirische Hochwassermedaille Silber, Verdienstzeichen ÖBFV 3. Stufe, Verdienstkreuz steiermärkische LReg. Bronze, Katastrophenhilfe Medaille Bronze, Medaille für 40-jährige verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen, Feuerwehrleistungsabzeichen bundeseinheitlich Gold; Feuerwehrfunkleistungsabzeichen Silber, Branddienst- und technische Hilfeleistungsabzeichen in Gold.

Bis zum Jahr 1973 wurden die Gerätschaften als auch die Ausrüstungen der FF Thondorf in einer „Druschhütte“ in Thondorf gelagert. Als diese dann 1973 abgerissen und durch den Neubau des ersten Feuerwehrhauses der Feuerwehr Thondorf ersetzt wurde, war HBI a.D. Kölly Willibald sen. maßgeblich an der Planung und Ausführung des Neubaus beteiligt.

Als es galt das bestehende Feuerwehrhaus der FF Thondorf in den Jahren 1986 – 1987 zu erweitern, um den damaligen Anforderungen gerecht zu werden, war HBI a. D. Kölly Willibald sen. auch hier federführend bei Planung und Umsetzung.

Auch konnte er durch seinen persönlichen Einsatz und unbändigen Willen notwendige Gerätschaften und Fahrzeuge beschaffen bzw. Modernisierungen durchführen. Darunter fällt die Ersatzbeschaffung des MTF (VW T3 Synchro) durch einen Mercedes Sprinter Allrad MTFA die Ersatzbeschaffung des KLFA (VW LT 35) durch ein Mercedes Atego LFBA; die Ersatzbeschaffung des TLFA 3000 Mercedes durch einen TLFA 4000 Steyr 1291 und danach durch ein TLFA 2000/200 Mercedes Atego sowie ein Feuerwehrrettungsboot das aufgrund der Anbindung zur Mur und den neu errichteten Auwiesen Begegnungsflächen ein wichtiger Bestandteil der Feuerwehr geworden ist.

Ein weiterer besonderer Erfolg unter seinem Kommando war die Gestaltung des Feuerwehrplatzes. So wurde der Vorplatz der FF Thondorf im Jahre 2005 in „Florianiplatz“ umbenannt und ein Springbrunnen mit einer Florianistatue auf diesem errichtet.

Nachdem die Marktgemeinde Gössendorf, im Speziellen die Ortsteile Thondorf und Dörfla - immer wieder von Überflutungen betroffen waren und sind – wurde auf Initiative von HBI a. D. Kölly Willibald sen. im Jahre 2010 eine Pegelmessstation im Raababach installiert, um die Einsatzkräfte sowie die Bevölkerung vor einem drohenden Hochwasser zu warnen.

Für das 100 –jährige Bestandsjubiläum der FF Thondorf erstellte er als Hauptverantwortlicher unter großem zeitlichem Aufwand und mühevoller Kleinarbeit eine umfassende Chronik, welche für die Nachwelt eine große Bereicherung darstellen wird.

Durch sein umfassendes Wissen um die Feuerwehr ist HBI a. D. Kölly Willibald sen. auch heute noch ein geschätztes Mitglied der FF Thondorf und der Marktgemeinde Gössendorf.

Die Kameradinnen und Kameraden der FF-THONDORF gratulieren recht herzlich zu dieser hohen Auszeichnung und fühlen sich geehrt solche Mitglieder in ihren Reihen zu haben.
 

001 002 003 004 005 006 007 009 010

Bericht: LM Willibald Kölly jun.
Fotos:   OBI Thomas Gollner

 

 

 

 

Suchen

Nächste Termine

08.12.2020, 19.00 Uhr
Monatsübung

Letzte Einsätze

Verkehrsunfall
24.10.2020 um 11:36 Uhr
Verkehrsunfall auf der B73 in ...
Einsatzfoto Verkehrsunfall auf der B73 in ...
Brandeinsatz
20.10.2020 um 15:29 Uhr
Küchenbrand in Grambach
Einsatzfoto Küchenbrand in Grambach
Fahrzeugbergung
23.08.2020 um 03:32 Uhr
Technische Hilfeleistung eines ...
Einsatzfoto Technische Hilfeleistung eines ...

Facebook