Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentDbiEventAction has a deprecated constructor in /var/www/vhosts/feuerwehr-thondorf.at/httpdocs/plugins/content/dbiEventAction/dbiEventAction.php on line 5

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentMultithumb has a deprecated constructor in /var/www/vhosts/feuerwehr-thondorf.at/httpdocs/plugins/content/multithumb/multithumb.php on line 20


001Der Feuerwehr Thondorf ist es wichtig, einmal jährlich eine Übung zu organisieren, bei der die umliegenden Feuerwehren wie auch im Ernstfall laut Alarmplan mitalarmiert werden. Als Objekt wurde am 18. Juli 2020 von den Übungsverantwortlichen LM Andreas Reiter und OBI Thomas Gollner das im Löschbereich befindliche Hotel Camellia gewählt. Ein Hotel mit 35 Zimmern auf 2 Stockwerken, 2 Stiegenhäuser, einem Seminarraum und vielen weiteren Räumlichkeiten und versteckte Winkeln.

WÜbungsannahme war ein Kurzschluss bei einem Getränkeautomaten an der Rezeption des Hotels im ersten Stock. Dieser Bereich ist zwar mit 2 Rauchvorhängen geschützt, allerdings konnte sich einer davon durch einen abgestellten Koffer nicht komplett schließen, sodass eine rasche Rauchausbreitung die Folge war und mehrere Personen im Gebäude einschloss. Die örtliche Feuerwehr Thondorf führte als erstes mit einem Atemschutztrupp einen Innenangriff mittels HD-Rohr im Bereich des Brandherdes durch. Hier musste zuerst der Zugang über einen geschlossenen Rauchvorhang geschaffen werden. Danach wurde mit der Brandbekämpfung und der Personensuche begonnen. Rasch konnte eine Person im Technikraum aufgefunden und mittels Fluchthauben ins Freie gebracht werden. Ein Atemschutztrupp der FF Gössendorf rettete 3 Personen aus mehreren Zimmern im zweiten Obergeschoss, wobei eine Person nicht gehfähig war und mittels Korbtrage ins Freie gebracht werden musste. Unterstützt wurden diese von einem Atemschutztrupp der FF Raaba. Eine weitere Mannschaft der FF Raaba führte von außen eine Personenrettung über einen Leiterweg durch. 8 Personen waren in einem Seminarraum im ersten Stock eingeschlossen. 7 Personen konnten über das Fenster von den Kameraden gesichert über eine Leiter absteigen. Eine Person lag bewusstlos am Boden und wurden von einem Atemschutztrupp mittels Bergetuch über das Stiegenhaus gerettet.
Ziel dieser Übung war es, eine rasche Personenrettung mittels Leiterweg und aus dem verrauchten Stiegenhaus mittels Fluchthauben durchzuführen. Nicht immer ist rasch eine Drehleiter zur Verfügung oder kann aus örtlicher Gegebenheit nicht eingesetzt werden. Dadurch ist es wichtig, dass auch das „einfache“ Aufstellen einer Leiter immer wieder mal beübt wird. Im Anschluss an dieser Übung gab es für alle Kameradinnen und Kameraden noch eine Objektbegehung und Verköstigung durch den Hausherrn Sepp Schwarzbauer.

 

IMG_7564 IMG_7580 IMG_7584 IMG_7596 IMG_7601 IMG_7605 IMG_7613 IMG_7616 IMG_7620 IMG_7625 IMG_7630 IMG_7636 IMG_7649 IMG_7653 IMG_7656 IMG_7660 IMG_7665 IMG_7678 IMG_7686 IMG_7699 IMG_7710 IMG_7722 IMG_7734 IMG_7744 IMG_7748 IMG_7752 IMG_7754 IMG_7762

Bericht: LM d.V. Barbara Gollner

Foto: FF Thondorf

 

 

 

Suchen

Nächste Termine

08.09.2020, 19.00 Uhr
Monatsübung

Letzte Einsätze

Facebook